Rundbriefe
Partner und Siegel
SSL - Lets Encrypt
Service
Hotline

Sie befinden sich hier: Bücher anderer Verlage

Art.Nr: 10153

Andere Schopenhauers Vermächtnis

Andere Schopenhauers Vermächtnis
Bitte wählen Sie Ihre Menge:

12.80 € *





Andere Schopenhauers Vermächtnis

Edition Argo, Dingfelder Verlag 1988

ISBN: 978-3-938156-03-2

1 Stück


Schopenhauers Vermächtnis

Von Konrad Dietzfelbinger

Edition Argo, Dingfelder Verlag 1988, 1. Auflage
226S.
Preis: 12,80 Euro

ISBN 13: 978-3-938156-03-2


200 Jahre nach dem Geburtstag Arthur Schopenhauers im Jahre 1788 haben seine Gedanken immer noch nicht die Wirkung entfalten können, die ihrer Bedeutung entspräche. Die Ursache dafür sind Missverständnisse und Furcht vor der Wahrheit gewesen, auf die diese Philosophie unbeirrbar hinweist. Dieses Buch zeigt, wie realistisch Schopenhauer die Situation des Menschen und der Welt sieht, und welche ungeheuren Ausblicke für die Entwicklung der Menschheit er eröffnet.

Inhaltsverzeichnis

Einführung
I.Schopenhauers Philosophie
1. Die Welt des Innen und außen
2. Das begriffliche Erkennntisvermögen
5. Ist der Mensch frei?
II. Schopenhauer und die Gegenwart
III. Schopenhauer als Wegweiser
1. Hungriger und ursprünglicher Wille
6. Absicht und Gnade
___

Leseprobe:
"Uns aber .... wird keine Scheu abhalten, zu bekennen, dass die größte, wichtigste und bedeutsamste Erscheinung, die die Welt aufzeigen kann, nicht der Welteroberer ist, sondern der Weltüberwinder." (Schopenhauer)
Hätte der Mensch Klarheit über sein eigenes Wesen und seine Stellung im Kosmos, so wüsste er, wie er handeln, wie er sein Leben gestalten müsste, damit es seinem Wesen und den kosmischen Gesetzen gemäß verliefe. Denn die Frage: wie muss ich mein Leben gestalten ist doch die Grundfrage für jeden Menschen, der nicht von vornherein davon ausgeht, dass er möglichst viel Erfolg und möglichst viel Lust am Leben gewinnen möchte, und der spontan daran zweifelt, dass Genuss und Erfolg Zweck aller Einrichtungen und Schöpfungen der Natur sein sollte. (S.7)

Klappentext:

Der Autor stellt zunächst die Grundgedanken Schopenhauers dar: die Erkenntnis von den zwei Seiten der Welt, einer äußeren, zeiträumlichen und einer inneren, energetischen Seite, dem "Willen". Die Erkenntnis der Schönheit, aber auch des grundsätzlichen Stachels dieser Welt, des Leidens. Und die Erkenntnis dieser Welt als einer "Verirrung" und der Erlösung aus dieser Welt durch Verneinung des "hungrigen" Willens und das Eintreten in den Frieden eines ganz neuen Seinzustandes.
Er führt dann die Ansätze Schopenhauers fort: Die Verneinung des "hungrigen" Willens kann nur auf der Grundlage eines ursprünglichen, "ruhigen" Willens geschehen. Der Welt des "hungrigen" Willens entspricht ein beschränktes sinnesorganisches Bewusstsein, der Welt des ursprünglichen Willen ein neues, allumfassendes, "intuitives" Bewusstsein. Vergänglichkeit und Reinkarnation sind die Gesetze, denen der Mensch in der Welt des Leidens unterworfen ist. Seine Bestimmung ist, Abirrung rückgängig zu machen, Karma und Leiden aufzulösen und dadurch Beziehung zu einer unvergänglichen Welt zu gewinnen.

Nützliches und Wichtiges

>> Für Merkliste bitte einloggen Artikel merken


Preise: inkl. MwSt, zzgl. Porto - Irrtümer u. Änderungen vorbehalten